8. Spieltag Schachoberliga Südwest: Gambit verliert klar gegen Koblenz.

Am 8. und vorletzten Spieltag der Oberliga Südwest mussten wir beim Aufstiegsfavoriten Koblenz antreten. Die Anfahrt war wie üblich chaotisch. Erst am Hauptbahnhof bemerkte ich eine Reifenpanne. Zum Glück konnte Thorsten ein Ersatzauto organisieren, so dass wir mit nur wenigen Minuten Verspätung am Spielort in Koblenz ankamen. Zum Spielverlauf: An Brett 8 verlor Dr. Thorsten Paul gegen Dr. Wolfgang Polster klar auch aufgrund schlechter Eröffnungsbehandlung. Ähnlich erging es Wladi an Brett 6 gegen Neil
Stewart. Hans kämpfte an Brett 7 gegen Ludwig Stahnecker aufopferungsvoll, opferte zwischenzeitlich die Dame für einen starken Freibauern und erreichete ein Endspiel mit zwei Türmen gegen Dame, welches durchaus Remischancen enthielt, letztendlich aber doch verloren ging. Andi verlor an Brett 5 gegen Dr. Thomas Bohn, hier hab ich das Ende nicht gesehen. Christoph Thiery erreichte an Brett 4 ein leistungsgerechtes Remis gegen Marc Repplinger. Patrick hätte an Brett 3 auch ein Remis erzielen können, stellte jedoch im Endspiel eine Figur ein. Georg hatte an Brett 2 durchaus die Chance auf einen vollen Punkt. Mittels Damenopfer hätte er seinen Gegner Michael Hammes mattsetzen können, verpasste in Zeitnot jedoch die Chance und verlor in der Folge. Ich erreichte an Brett 1 immerhin ein beachtliches Remis gegen den starken litauischen Großmeister Sarunas Sulskis. Nachdem ich mit klarem Vorteil aus der Eröffnung herauskam, spielte ich in der Folge zu wenig (stellungsgemäß) auf Angriff und zu viel (gegnergemäß!) auf Abtausch, was letztendlich zu einem ausgeglichenen Turmendspiel führte.

Insgesamt also 7:1 für Koblenz. Eine ganz schöne Packung, die aber aufgrund der Stärke des Gegners zu erwarten war.

Da Illingen und die SVG Saarbrücken ebenfalls verloren haben, können wir den Klassenerhalt immer noch aus eigener Kraft schaffen und zwar mit einem Sieg am letzten Spieltag (10. April Zentralrunde in Schwarzenbach) gegen Worms.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *